Kommentare 0

Factory Hotel – Münster

NEU ENTDECKT – Wer an Münster denkt, denkt zuallererst an Fahrräder, dann vielleicht an den ausgeklügelt auf alt getrimmten Prinzipalmarkt, den falschen Dom (mit den Käfigen), den kuscheligen Weihnachtsmarkt vom letzten Jahr, das eine oder andere versteckte, kleine Restaurant oder eine urlaubsreife Sommernacht im Hafenviertel. Wahrscheinlich aber nicht an die international umschwärmte Design Hotels™ Sammlung. Und das, obwohl sich eines ihrer besonders netten und erschwinglichen Exemplare auf dem Germania Campus unweit der münsterschen Innenstadt postiert hat: das Factory Hotel.

Im ehemaligen, denkmalgeschützten Brauereigebäude findet der Reisende zwischen einem anschaulichen Mix aus Sichtbeton und freigelegten Klinkern die beiden Restaurants „Eat“ und „La Tapia“ mit deutsch-österreichischer bzw. spanisch-mediterraner Küche sowie die Bar „Tide“ und den hauseigenen Club „Grey“. Wer den ganz großen Auftritt mag, bucht gleich die Veranstaltungshalle „Cloud“. Ausdrücklich erwünscht ist der Austausch mit Münsteranern und Stippvisitlern – alle Bereiche haben externe Ein- und Ausgänge. Allein für den Neubau bedarf es einer gültigen Zimmerkarte. In 144 wohnlich-reduzierten Zimmern und Suiten schläft es sich dann besonders entspannt – 2012 ab 89 Euro.

Fotos: Factory Hotel

Im Netz: Factory Hotel
COOL PLACES auf Google Maps

Schreibe eine Antwort