Kommentare 0

Henri Hotel – Hamburg

Henri Hotel - Hamburg // © Sarah Geßner

AUSPROBIERT – Henri ist ein charmanter Kerl alter Schule, aufmerksam und adrett-ungehobelt direkt den 50er-Jahren entsprungen – leider nicht Cary Grant oder gar James Dean in Person, aber ein Ort, genauer gesagt ein Hotel, in dem man sich spielend leicht in eine vergangene und doch wiedererwachte Ära versetzen lassen kann. Und das mitten in Hamburg, unweit von Mönckebergstraße, Hauptbahnhof und Rathausmarkt.

Das Henri Hotel eröffnete im Januar 2013 in einem alten Kontorhaus und bietet auf sieben Etagen 65 Zimmer in drei verschiedenen Größen. Alle sind mit raffinierten, stilechten Details der 50er-Jahre ausgestattet, wirken aber nicht einfach retro-chic sondern zeitgemäß umgesetzt. So sind auf der Tapete Hornbrille, Stöckelschuh, Lippenstift, Schreibmaschine und Bakelittelefon zu finden; die passende Kaffeemaschine steht gleich daneben auf der hochglänzenden Bar. Und immer wieder dazwischen kurze Grüße in Postkartenform: „Every day should be a Henri day“ … Keine schlechte Idee!

Henri Hotel - Hamburg // © Sarah Geßner Henri Hotel - Hamburg // © Sarah Geßner Henri Hotel - Hamburg // © Sarah Geßner Henri Hotel - Hamburg // © Sarah Geßner

Im Netz: Henri Hotel
COOL PLACES auf Google Maps

Schreibe eine Antwort