Kommentare 2

Wonderpots – Berlin

Wonderpots - Berlin // © Sarah Geßner

AUSPROBIERT – „Too much of a good thing can be truly wonderful“, so steht es auf der Theke von Wonderpots und man möchte sich tatsächlich sofort auf die gefühlt 50 verschiedenen Frucht-, Keks- und Schoki-Toppings hinter der Glasscheibe stürzen. Dabei geht es eigentlich nur um Frozen Yogurt, der auf Berliner Straßen mittlerweile absolut keine Mangelware mehr ist, aber selten so charmant präsentiert wird wie hier.

Vielleicht macht es die Kombi aus gestreiften Markisen, bunter Bestuhlung, knuddeligen Ohrensessel-Sitzecken, persönlicher Fotogalerie, schön bekritzeltem Tisch, frisch gefüllten Obstkisten und einem Wunschbaum mit Papieranhängern in einer ohnehin schon interessanten Location – den Gewölbebögen der S-Bahn Friedrichstraße. Ein Abenteuer-Kinderzimmer für Groß und Klein. Wen wundert es da, dass im Waschraum eine sanfte Stimme aus dem Off Geschichten erzählt.

Wer Ü-30 ist und die Zeitreise fortsetzen will, dem empfehle ich eine Portion Frozen Yogurt mit frischen Erdbeeren (schmeckt ein bisschen wie Ed von Schleck) und einen Platz zwischen den Studenten der Humboldt-Universität, deren Bibilothek direkt am Hinterausgang liegt …

Wonderpots - Berlin // © Sarah Geßner Wonderpots - Berlin // © Sarah Geßner Wonderpots - Berlin // © Sarah Geßner

Im Netz: Wonderpots
COOL PLACES auf Google Maps

2 Kommentare

    • Sarah

      Wie cool, freut mich!
      Da kommt auch noch mehr zu Berlin … Unter anderem eine super Bleibe! Wenn du es schnell brauchst, schicke ich dir eine E-Mail. Bin gespannt, was du noch alles entdecken wirst …

Schreibe eine Antwort