Kommentare 0

Lagkagehuset – Kopenhagen

AUSPROBIERT – Könnten doch alle Bäckereien so sein wie Lagkagehuset. Dann wäre ich nicht nur immer und überall versorgt, sondern auch jegliche Diskussion um Bäckereien-Sterben und Luftbrötchen zu astronomischen Preisen beendet. Die Filialen von Lagkagehuset sind durch die großzügige Verwendung von Beton und schwarzem Beiwerk schön stylisch, aber nicht unterkühlt.

Jedes Mal, wenn ich einen der über die ganze Stadt verteilten Läden sehe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Von Erdbeertörtchen über Zimtkringel in unzähligen Varianten bis zu Broten und fertigen Sandwiches wird alles offen präsentiert. Durch ein großes Fenster zur Küche ist auch die Zubereitung und Belieferung gut einsehbar. Damit die Kunden nicht mit schwirrendem Kopf übereinander herfallen gibt es das gute alte Nummer-Ziehen am Eingang. Klingt nach Behörde? Mag sein, ist aber äußerst praktisch, wenn der Laden voll ist – wie eigentlich immer bis auf ein glückliches Mal als die Bilder im Vænedamsvej entstanden.

Mein Frühstücksfavorit: das Joghurt-Müsli mit Beeren und Rhabarberkompott!

Im Netz: Lagkagehuset
COOL PLACES auf Google Maps

Schreibe eine Antwort