Kommentare 0

The Collector – Amsterdam

The Collector - Amsterdam // © Sarah Geßner

AUSPROBIERT – Zugegeben, an diesem schönen Shop wäre ich beinah vorbeimarschiert. Das Wetter war grau und ungemütlich, die Beleuchtung spärlich und ich bereits zielstrebig auf dem Weg zur nächsten Cool Places-Anlaufstelle. Wäre da nicht der kleine Fiat 500 direkt hinter der Eingangstür gewesen …

Angezogen von dem Kult-Gefährt, tappe ich entlang einer langen, schwarzen Tafel in das Herzstück des Concept Stores The Collector – ein industriell-schicker, hoher Raum mit eingezogener Zwischenetage und der Atmosphäre einer privaten Schatzkammer.

Kleider, Taschen, Schmuck, Bücher und Beiwerk scheinen handverlesen und es fühlt sich ein bisschen so an, als ob man sich bei den Lieblingsstücken der großen Schwester bedienen dürfte. Mich faszinieren allerdings zwei wohl eher unverkäufliche Stücke – eine schwarze Vespa und das riesige Leuchtschild „F*** IT, LET’S GO TO NEW YORK“. Die Vitrine darunter ist munter bepflanzt, könnte aber auch ein Terrarium sein. Da schaue ich lieber nicht so genau hin.

Wer es nicht rechtzeitig nach Amsterdam schafft (der Laden ist von mittwochs bis samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet) kann sich die Sammlung schöner Stücke auch im hauseigenen Online-Magazin und Shop anschauen.

Im Netz: The Collector
COOL PLACES auf Google Maps

Schreibe eine Antwort