Kommentare 0

Unterwegs in Berlin

Samstags in Berlin

AUSPROBIERT – An einem Samstag in Berlin-Mitte sollte man es einfach tun – das komplette Pflichtprogramm streichen! Und die nächsten Stunden hemmungslos schlemmen – optisch, kulinarisch, geistig. Wichtig ist, was gefällt.

Als Starthilfe hier ein paar Vorschläge: Nach einem ausgiebigen Frühstück bei Barcomi´s in den Sophie-Gips-Höfen (leider ohne Foto, da die Swiss-Miss-Platte kompromittierend üppig war), schlüpft Ihr bei den gestalten gegenüber rein (siehe auch Utopia Forever) und schwingt Euch ein auf schönes Design in Buch-, Bild- und Objektform.

Aufgefrischt und frei für die erstaunliche Vielfältigkeit menschlicher Fantasie und Umsetzungskraft geht Ihr weiter zu do you read me?! Magazine und Lektüre der Gegenwart (Foto oben) in der Auguststraße. Genießt es zu Staunen und schaut nicht auf die Uhr. Entdeckt gedruckte, internationale Spezialitäten zu Mode, Fotografie, Kunst, Architektur, Interieur, Gestaltung, Kultur und Gesellschaft wie z. B. „Ein Magazin über Orte“.

Samstags in Berlin

Wem jetzt nach optischer Abkühlung ist, sollte bei COGNOSCO in der Ackerstraße vorbeischauen und die Wirkung wunderschöner Schwarz-Weiß-Fotografien testen.

Samstags in BerlinSamstags in Berlin

Noch mehr Inspiration zu Interieur und häuslichem Design findet Ihr nicht weit im Parkhaus in der Schröderstraße.

Samstags in BerlinSamstags in Berlin

Bevor Ihr über eine Fortsetzung der Tour nachdenkt, macht einen kurzen Kuchen-Stopp in der Bäckerei oder Manufaktur Alpenstueck. Es sei denn, Ihr habt alles richtig gemacht und es ist bereits 18 Uhr. Dann könnt Ihr im gleichnamigen Restaurant süddeutsch-österreichische Küche in nordisch-reduzierter Umgebung kosten.

Weiter zu diesen COOL PLACES auf Google Maps

Schreibe eine Antwort